Haut- und Haarpflege mit Rizinusöl

Haut- und Haarpflege mit Rizinusöl

Rizinusöl bietet vielfältige kosmetische Anwendungsmöglichkeiten und ist ein günstiges und natürliches Pflegemittel. Hier einige Anwendungsmöglichkeiten für die Haut- und Haarpflege mit Rizinusöl.

Wichtig: Vor der Anwendung von Rizinusöl sollte man einen kleinen Allergie-Test machen, da das Öl bei empfindlichen Personen Rötungen und Entzündungen erzeugen kann.
Vor der Anwendung daher einfach etwas Rizinusöl auf die Innenseite des Unterarms auftragen und einige Zeit abwarten, wie die Haut darauf reagiert.

Kommt es zu keinen Rötungen oder Irritationen, kann man die vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten des Rizinusöls für Haare, Augenbrauen, Wimpern und Gesicht ausprobieren.


Anwendungen


Haarmaske:


Das Rizinusöl leicht erwärmen und in das frisch gewaschene, handtuchtrockene Haar einmassieren. Nach dem Einmassieren ein angewärmtes Handtuch um die Haare wickeln und das Öl circa zwei Stunden einwirken lassen. Wir empfehlen ein älteres Handtuch zu verwenden, da das Rizinusöl Flecken im Handtuch verursacht. Nach der Einwirkungszeit werden die Haare gründlich und falls nötig auch mehrere Male mit Shampoo ausgewaschen.
 

Augenbrauen und Wimpern:


Rizinusöl mit einer sauberen Mascarabürste oder einem Wattestäbchen sparsam auftragen und nichts in die Augen laufen lassen, das dies zu Reizungen oder Bindhautentzündungen führen kann.
Das Öl zwei Stunden oder die Nacht über einwirken lassen und anschließend
gründlich entfernen.
Überreste mit einem feuchten Kosmetiktuch entfernen(Dabei bei geschlossenen Augen nach oben wischen, damit nichts in die Augen gelangt.).


Hautpflege und Intensivreinigung:


Rizinusöl eignet sich ausgezeichnet für die Pflege der Haut. Es zieht besonders tief ein und schützt die Haut vor äußeren Einflüssen.
Die Haut wird glatter und mit Feuchtigkeit versorgt.
Auch bei Akneproblemen, Hautunreinheiten und störenden Altersflecken ist die Anwendung von Rizinusöl hilfreich.
Unterstützung bietet Rizinusöl ebenfalls bei der Pflege von Narben und der Bekämpfung von Warzen und Hornhaut.

Bei der Gesichtspflege bietet sich für die abendliche Reinigung Rizinusöl an.
Gerade bei trockener und komplizierter Haut ist diese Art der Reinigung viel besser als das Waschen mit chemischen Hautreinigern.

Das Öl wird für die Gesichtsreinigung mit einem anderen Grundöl wie z.B. Mandel-, Jojoba- oder Olivenöl vermischt. Ohne die Zugabe des zusätzlichen Öls würde die Haut durch das Rizinusöl auf die Dauer austrocknen, da es den Poren Talg entzieht.
Man kann daher die Mischung auch seinem eigenen Hautbild perfekt anpassen. Je fettiger die Haut ist, desto höher kann der Anteil des Rizinusöls sein. Bei trockener Haut sollte der Rizinusanteil dann geringer sein.
Am besten beginnt man mit einem Verhältnis von 60% Öl und 40% Rizinusöl und arbeitet sich durch Testen zu seiner idealen Mischung vor.
Fünf bis zehn Minuten massiert man die Ölmischung sanft mit kreisenden Bewegungen in die Haut. Nach einer Weile kann man eventuell kleine Krümel fühlen, die aus Schmutzpartikeln und abgestorbenen Hautzellen herrühren.
Nun ein Baumwolltuch oder Waschlappen mit heissem Wasser befeuchten und auf das Gesicht legen. Nachdem das Tuch abgekühlt ist, vorsichtig die Ölreste entfernen.
Das Ergebnis ist schöne und weiche Haut. Anfangs kann die Ölreinigung zu einer Verschlechterung der Haut führen, da tieferliegende Hautunreinheiten an die Oberfläche gelangen. Sollte sich dies nach einigen Reinigungen nicht bessern, ist es empfehlenswert ein anderes Grundöl auszuprobieren.
Diese Grundreinigung kann man täglich durchführen, in den meisten Fällen ist eine 2-3malige Anwendung in der Woche ausreichend.

Kommentare

  1. Rizinusöl für die Haut Rizinusöl für die Haut

    "Anfangs kann die Ölreinigung zu einer Verschlechterung der Haut führen, da tieferliegende Hautunreinheiten an die Oberfläche gelangen."
    Dem kann ich nur zustimmen, man darf aber nicht gleich aufgeben, wenn die "Wirkung" anfangs eher negativ erscheint. Das ist bei den meisten Naturprodukten der Fall, da sie die Haut nicht mit Parafinen bzw. Chemie überdecken.
    Deine Seite gefällt mir, vor allem die Artikel über Parfüms ohne Alkohol, weiter so!

Schreibe einen Kommentar
* Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
* Pflichtfelder