Was sind Chypre Parfüme?

Was sind Chypre Parfüme?

Was sind Chypre Parfüme? Wer sich etwas mit Parfümen beschäftigt wird sicher schon einmal auf den Begriff "Chypre" gestossen sein.

Was sind eigentlich Chypre Parfüme?

Chypre Düfte (ausgesprochen[ʃipʁ] oder[ʃipχ]) sind gekennzeichnet durch eine Mischung aus Zitrusnoten, einer Mitte mit Labdanum und einer Basisnote mit Eichenmoos. Der Begriff Chypre ist französisch und bedeutet wörtlich Zypern.

Im Jahr 1917 kreierte der Parfümeur François Coty ein gleichnamiges Parfüm. Die Duftmaterialien hierfür kamen damals hauptsächlich aus den Mittelmeerländern. Der scharfe Duft basiert auf der Harmonie von Eichenmoos, Labdanum, Patchouli und Bergamotte.

François Coty's Parfüm 'Chypre' wurde zum beliebtesten Beispiel einer ganzen Duftfamilie, obwohl Düfte mit vergleichbarem Stil bereits im 19. Jahrhundert entwickelt wurden und verbreitet waren.

Generell zeichnet sich die Chypre Idee durch den Kontrast zwischen den erfrischenden Zitrusdüften und der Holz-Eichenmoos Basis aus; häufig wird auch Patchouli als wesentliches Element betrachtet.

Zur Zeit von François Coty war Eichenmoos eine sehr teure Zutat. Es wurde daher nicht so oft verwendete und die Parfüme waren entprechend teuer und kostbar. Heutzutage wird es fast immer in synthetischer Form verwendet, was den Parfümeuren viel mehr Möglichkeiten bietet.

Der Chypre-Akkord wird sowohl in männlichen als auch in weiblichen Parfpümen verwendet.

Es gibt viele Unterklassen von Chypre Parfüme wie Holzig Chypre, Fruchtig Chypre, Grün Chyphre, Frish Chyphre, Blumig Chypre, Chypre Leder etc.

Neben den Chypre Parfümen gibt es auch auch ander Klassen wie z.B. Fougères, Orientale, Gourmets und Florale.

 

Kommentare

Sei der erste der einen Kommentar schreibt....

Schreibe einen Kommentar
* Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
* Pflichtfelder
  • Keine Produkte gefunden
Wir benutzen Cookies nur für interne Zwecke um den Webshop zu verbesseren. Ist das in Ordnung? Ja Nein Für weitere Informationen lesen Sie bitte unsere Datenschutz-Erklärung. »